10+8 YouTube Videos, die mir glückliche Erinnerungen bringen.

Mein Ziel war es immer, die Vergangenheit in guter Erinnerung zu behalten. Über die Jahre kamen und gingen so viele Menschen, manche blieben für immer. Ähnlich verhält es sich mit “Content Creators”, auch “Influencer” genannt, wenn man es Neudenglisch lieber hat. Die frühsten Erinnerungen, zu denen ich noch glücklich zurückblicken kann stammen aus dem Jahr 2009, wo ich langsam begann erwachsen zu werden. Ganz zufällig war dies auch das Jahr, in dem ich dem Internet komplett verfiel.

Ich wuchs auf mit Chats auf marioparty.de, fand dort Freunde die erstaunlicherweise teils immer noch herumschwirren. Rawiioli waren damals im deutschsprachigen Raum die Menschen, die mir Videos im Netz näher gebracht haben. Die GamingClerks verfolge ich nach 10 Jahren immer noch wie am ersten Tag. Nicht lange dauerte es, bis ich Let’s Plays entdeckte und mich danach, angefangen mit Lugmillord, Emey, Ali und Phunk, komplett im YouTube Kosmos verlor.

Springen wir in die Gegenwart. 2020. Alles hat sich verändert, aber irgendwie ist auch alles gleich geblieben. Die folgende Liste an Videos ist höchst subjektiv und wahrscheinlich wird kaum einer diese Videos so großartig finden wie ich. Dennoch: Hier ein kurzer Einblick in Videos, auf die ich freudig zurückblicken kann.

[2010] Emero – 5000 Abo-Special – LPWTF?!

Der Anfang ist immer am Schwersten und ich weiß immer noch nicht wirklich, welches Video ich für diesen Abschnitt verwenden sollte. Nehme ich einen Let’s Play Part von Lugmillord? Irgendwas von Aligator1024? Ein Video von Phunk?
Um ehrlich zu sein: Ich könnte hier so viele Videos zeigen, ohne dessen Existenz ich heute wahrscheinlich ein anderer Mensch wäre. Unterm Strich geht es um die Zeit, in der die “Gamingszene” im deutschsprachigen YouTube ins Rollen kam. Für den kleinen, 15-jährigen Hero waren das alles Helden mit denen man so viele schöne Erinnerungen geteilt hat. Den meisten Leuten von damals folge ich bis heute auf diversen Plattformen.

[2010] Samb – Sinn-Los Tweekly #10

Eigentlich fing vieles mit GamingClerks an. Niko, Christian und damals auch noch Martin sind einfach super sympatische Menschen, die einen sofort in den Bann ziehen. Ich erinnere mich an die alte, “wunderschöne” Webseite.
Die Schnäppchen, die nie aktualisiert wurden; die Podcasts, mit denen man aufgehört hat, als Podcasts langsam populär wurden; die DivX Videos, die auf meinen Laptop herunterladeten und ich damit auch offline schauen konnte; Die Taler, mit denen Christian langsam das Prinzip der Inflation lernte (und von denen ich meine Mario Tasse immer noch nicht erhalten habe); Das erste Mal, dass ich Merch kaufte; Das Forum, welches ich über alles liebte… Ich könnte wahrscheinlich ewig weiter schwärmen.
Rückblickend ist es sehr schade, dass ich die Sinn-Los Zeit verpasst habe und erst später dazu gestoßen bin. Der Humor ist immer noch fantastisch. Zusammen mit einem Kumpel habe ich damals die Regel eingeführt: “Wer mich daten will, muss Sinn-Los mögen” – und dazu stehe ich immer noch.

[2012] rappes.in – Weekend vs. Duzoe RR1 [Halbfinale] VBT Splash!-Edition

Schlagen wir eine Brücke. Also nicht wortwörtlich. Brücken sind toll, sie sollten keine Gewalt erfahren – genauso wie andere Lebewesen übrigens. Damals, in der alten own3d-Zeit hat Phunky immer wieder Videos in seinem Stream gezeigt, die für ihn wichtig waren. Mein Wiedereinstieg in das deutsche “Rap-Game” ist mir in Erinnerung geblieben. Das Videobattleturnier, kurz VBT, war damals schon erstaunlich relevant. Rapper kämpften in Videoform gegeneinander um die Spitze des Turniers zu erreichen. So auch Weekend, der mittlerweile mit richtigen Platten versucht über die Runden zu kommen. Er war einfach anders, hat aus der Masse heraus gestochen. Warum soll ich dich überhaupt battlen? Ich gewinne eh. Ich rappe jetzt über Eis, weil Eis cool ist – wortwörtlich.
Ich habe ewig kein VBT mehr gesehen, gibt es die überhaupt noch, sind die heute noch relevant?

[2012] Best Team Intro Ever! CLG.eu!

Dank einer Freundin, die ich auch über Phunk kennenlernte – was ein Zufall, huh? – bin ich dann beim E-Sport gelandet. Season 2 waren wir natürlich alle Anhänger von CLG.EU, von wem auch sonst? Damals standen irgendwie die Menschen hinter dem Team noch weiter im Vordergrund, als die Teams an sich. Es brachte mich immer zum Lächeln, wenn Krepo sich in seinem Stuhl drehte. Der “Snoopeh-Stare” war das Highlight, wenn immer er in einer Kamera zu sehen war. Es war so schön, Froggen Anivia spielen zu sehen – besonders im Matchup gegen Faker. Wie immer war ich natürlich zu spät auf der Party und habe das meiste erst zu Evil Geniuses Zeiten mitbekommen. Es macht mich immer noch traurig, dass alles relativ bald zerbrach, weil die Leistungen nicht gut genug waren. Danach konnte nur noch Cloud9 mit deren ikonischen Lineup ein ähnliches “Fangefühl” bei mir erzeugen. Ashe+Zyra Bot for ever.
Wenn ich so zurück blicke, war vor 8 Jahren damals alles auch schon fast so professionell wie heute. Faszinierend.

[2013] High5 – Ein echter wahrer Held – Hoppers Folge 7

“Ein echter wahrer Held” ist bis heute sowas wie der Soundtrack der RPC und der GamesCom – dabei hat es so unscheinbar angefangen. Ich wurde leider nie mit High5 warm und habe Hoppers auch sonst nicht verfolgt. Wenn jedoch ein Tommy Krappweis und ein Fabian Siegismund aufeinander treffen, kann das Ergebnis nur großartig werden. Fabian stach schon bei der Gamestar durch die Videobeiträge heraus, in denen er mitwirkte. Tommy hat ein depressives Brot mit viel zu kurzen Armen erfunden, welches meine Kindheit geprägt hat.
Das Lied motiviert mich bis heute und es ist eine Tradition, es spätestens zur GamesCom wieder in Erinnerung zu rufen.

[2013] Random Encounters – The Eevee Song [by Random Encounters] (Feat. Dodger)

cn death/tod
Wisst Ihr? Es ist noch nie jemand gestorben, der mir wirklich am Herzen liegt. Dann kam die Nachricht, dass TotalBiscuit an Krebs erkrankte und schlussendlich seine Todesmeldung. Er war ein super ehrlicher Mensch, der immer zu seiner Meinung stand. Das merkte man in Videos und Streams. Andere unterhalten konnte er ebenfalls.
TB verband ich immer mit Dodger und Jesse Cox, was nahe liegt, da die drei jeden Dienstag zusammen im Podcast waren. Irgendwie ist alles weird mittlerweile. Ich trage immer noch ein Armband, auf dem Dogers “Maskottchen” abgebildet ist, da es gute Erinnerungen an Freundschaft und Liebe festhält.

[2013] PhunkRoyal – Phantom der Oper – Könntest du doch wieder(Cover by Die Pflanze)

Es wird Zeit, ein gigantisches Fass zu öffnen. Wenn man mich kennt weiß man, dass Phunk eine riesige Rolle in meinem Leben spielte. League Streams und Turniere, Doktor Phunk, gemeinsames Gruseln bei Amnesia, Indie Games, dieses eine Videospiel-Quiz-Flashgame auf Kongregate, Attabahn der Gefühle, die Karaoke Nacht, viele neue und alte Gesichter. Kurz gesagt: So viele Erinnerungen, dass ich sie gar nicht mehr zählen kann. Irgendwie war Phunk über mehrere Jahre immer da und konnte stets mein Lächeln zurück bringen.

[2015] Poki – Bartbrudergeburtstag No 3

Ich denke, im deutschsprachigen Raum hatte jeder mal seine “Gronkh-Zeit” und ist dann irgendwann zu anderen Leuten übergegangen. So auch bei mir. Warum eigentlich? Wenn ich das so hinterfrage kann ich nicht wirklich eine Antwort bieten. Liegt es daran, dass er seine LPs in die Länge zieht oder ist er einfach nur voll lw geworden? Irgendwie habe ich das Gefühl, dass mich, abseits von Friendly Fire, nichts mehr wirklich begeistern kann, was Gronkh produziert. Was irgendwie schade ist, wenn ich auf die Milliarden Minecraft Folgen zurückblicke, die ich allein bei ihm gesehen habe. Mein Highlight waren aber immer die Daedalic Spiele. Ohne den werten Herrn Onkh hätten ich und wahrscheinlich viele andere diese nie entdeckt.

[2015] glitchociate – Let’s Sing #001: “Applaus Applaus” für Gronkhs Geburtstag ♥

Rückblickend war 2015 wohl ein ziemliches Gronkh Jahr für mich, huh? Dieses Video blieb mir ebenfalls in Erinnerung. glitchociate, ehemals SunnyBlub hatte für seinen Geburtstag ein kleines Video erstellt, welches im Stream gezeigt wurde. Irgendetwas faszinierte mich daran und blieb in meinem Gedächtnis. Fast forward zur RPC im selben Jahr. Diese war eine meiner Lieblingsmessen, ich traf so viele Leute und lernte auch neue Freunde kennen. Irgendwie hatte es sich ergeben, dass ich dort ein Mädchen geküsst habe, mit dem ich dann für zwei Wochen in einer Beziehung war, obwohl ich auf der RPC einen Crush auf jemand anderen entwickelt hatte. Diese Person stellte sich jedoch als nicht straight heraus. So… It’s a win I guess? Das herzerwärmenste Erlebnis war aber immer noch, die Umarmung zwischen Sunny und Gronkh zu sehen, während wir alle für ein Foto anstanden.

[2013] PeppyCracker – Cosmoでコンビニ

Durch AGDQ und SQDG wurden Speedruns ein immer größeres Thema. Ob werster, trihex oder Cosmo – ich schaute regelmäßig Speedrun-Streams in meiner Freizeit. Die großen Events waren natürlich immer das absolute Highlight. Es ist erstaunlich, was aus einer kleinen Idee in über 10 Jahren entstehen kann. Narzissa Wright (ehemals “Cosmo”) war immer mein Favorit. They spielte Paper Mario, was für mich bis heute eines meiner Lieblingsspiele ist und sehr viele Zelda Titel. Die ruhige und freundliche Art, war immer ein Grund einzuschalten. Über die Zeit veränderte sich leider einiges, wodurch ich them leider aus den Augen verlor.

[2015] DeChangeman – Feuerlöscher Nico – Zeichentrick Version

AltF4Games, AltF4Games, sie sind immer da, wo die richtig guten Videos sind! Der gute Timm hat über die Jahre unzählige gute Videos erstellt. Hochqualitativen Content zu produzieren war immer wichtiger, als regelmäßige Releases. Wobei auch die Gruselween Serie etwas ist, auf das ich mich jedes Jahr richtig freue. Ich mag Timms Art, wie er erklärt was er an Spielen mag – oder meistens eben nicht mag. Ausführliche Videos, in denen teilweise eine Stunde lang die eigene Meinung strukturiert erklärt wird, ist eine Seltenheit. Man merkt, wie viel Arbeit und Herzblut in die Reviews fließt. Am meisten erinnere ich mich jedoch an die Einspieler, die mit der Hilfe von DeChangeman realisiert wurden. Diese ware stets catchy und werteten zusätzlich auf.

[2015] Das Netzwerk – PLEASE HOLD MY HEART – Robert

Bleiben wir bei DeChangeman, dem König der deutschen Webserien. Zusammen mit Fabian Siegismund erschien im Jahr 2015 “Das Netzwerk”, eine Mockumentary über das Leben in einem YouTube Netzwerk. Wenn man sich ein bisschen in der damaligen deutschen YouTube Szene auskannte, sah man ein bekanntes Gesicht nach dem anderen. Noch dazu war die Serie gut geschrieben und wurde vor allem mit der zweiten Staffel wesentlich storylastiger und düsterer. #BöseBina Am Ende wird fast alles, was DeChangeman anfasst zu gold. Weitere großartige Webserien, wie Zoo ohne Tiere oder Unser Vater Markus Specht, sowie ein Podcast über die achte Folge der sechsten Staffel von Royal Pains folgten. Heute gibt es unregelmäßig Selbsttests und einen neuen Podcast, bei dem mit Gästen über verschiedenste Themen gesprochen wird zu hören beziehungsweise sehen.

[2016] Zwei bei Speckpack – Salzsturm der Gefühle

Ich erinnere mich leider nicht mehr, wie ich damals auf HandOfBlood gestoßen bin. Wahrscheinlich durch irgendwelche LoL-Facts, die mir empfohlen wurden. Damals, als League noch das primäre Spiel auf dem Kanal war, fand ich in Max einen meiner damaligen Lieblingscreators. Ob Bronze Bravery, die gerade erwähnten Fact oder Salzsturm der Gefühle – Unterhaltung gab es ohne Ende. Mit dem Spandauer Inferno konnte man schlussendlich stets beim King of Spandau mitfiebern.

[2016] Gameswelt – Meditation mit BAMBUS | Die Kappa-Show

Der gute immer älter werdende Robin. Schon damals auf Gameswelt wusste ich, dass er groß rauskommen wird. Heute steht er auf großen GamesCom Bühnen und hat auf Twitch… Immer noch nur eine handvolle Zuschauer. Eine Recht große Hand, aber immer noch nur eine Hand. Während der Gameswelt Live Zeit habe ich mich immer auf jeden einzelnen Stream gefreut, in dem Robin vorkam. Mein persönliches Highlight: Die Kappa-Show. Gibt es die alten Folgen des Formates eigentlich noch irgendwo zu sehen? Wie es kommen musste, ging natürlich auch diese Ära zu Ende. Es folgte Zockolores und vor kurzem schließlich iwasmitspielen. Bis heute bin ich dabei und freue mich über jeden neuen Content – und jeden Laptop, den ich bei einer seiner Shows gewinne.

[2018] iGumdrop – a love song for scarra ft fuslie

OfflineTV war mein komplettes Leben, als der YouTube Kanal gegründet wurde. Ich sah alle Videos und schaute den ganzen Tag Highlights auf dem Frizen Channel. Toast und Lily schaute ich sowieso schon seit Jahren, zusammen mit Poki, Scarra und Fed harmonierten sie im Team.
Mit OfflineTV kam schlussendlich auch JustFriends, ein zweites Streamerhaus, welches ich fast noch besser fand. Just Friends stand für leicht gescripteten Content mit viel Witz und noch mehr Ideen. Sei es ein Gruselhaus, ist man plötzlich in einer RPG Welt gefangen oder spielte man einfach Gameshows? Heutzutage kommt nur noch Leslies und BoxBoxs Streamercamp an die damaligen JustFriends Streams ran. Leider löste sich das Haus viel zu schnell wieder auf.

[2018] Swim – You’re Welcome

Swim ist, Stand März 2020, wieder einer meiner Lieblings Streamer. Alles begann damals, als das Standalone von Gwent herauskam. Zwar war Gwent nie ein riesiges Spiel, dennoch konnte es mich fast 300 Stunden fesseln – Videos und Streams nicht mitgezählt. Einer der populärsten Gwent-Streamer war damals Swim. Swim war so etwas wie der DisguisedToast von Gwent. Er hatte einen guten Humor und versuchte stets durch das Bauen neuer Decks die Meta zu verändern oder einfach nur Spaß zu haben. Irgendwann gingen die Entwickler des Spiels über ein halbes Jahr in “Pause”, um es komplett zu überarbeiten. Swim vertraute in ein temporär totes Game und wartete – wie ich – auf Homecoming, das neue, riesige Update. Ich hatte nie verstanden, wie man ein Spiel “kaputtpatchen” konnte, bis zum Homecoming Release. Alles, was ich an dem Spiel mochte, war plötzlich für immer weg. Viele Streamer sahen dies ähnlich, verließen das sinkende Schiff. Swim und ich wechselten so schließlich zu Dota Underlords und schlussendlich zu Legends of Runeterra. Das alte Konzept bleibt: Spaßige Streams mit viel Deckbuilding und dem Testen neuer Strategien. You’re Welcome.

[2019] CDawgVA – Reading My Girlfriend Applications (I’m Serious)

Irgendwie hatte ich im Jahr 2019 oft das Gefühl, alles bereits zu kennen und nichts neues mehr zu finden. Eines Tages spült mir YouTube die Videos eines Voice Actors in meine Timeline und dieses Gefühl war sofort verschwunden. Innerhalb weniger Tage “arbeitete” ich mich durch die Videos – eines unterhaltsamer als das andere. Ich hatte lange bei Videos nicht mehr so gelacht. Sei es nun Fiverr Content, ein Yaoi Cafe oder das Konzept von “Girlfriend Applications”, nahezu jedes Video war großartigste Unterhaltung.

[2019] Anni the Duck – Elfnachten (Musikvideo)

Es ist schwer, einen Abschluss zu finden. Ende 2019 bin ich auf vielen neuen Leuten “hängen geblieben”. Seien es nun Anni, Rezo, Taddl, CDawg, Michael Reeves, William Osmann oder Akidearest. Für mich zeigt dies, dass auch heute noch verschiedenste Personen neu in mein Leben treten können und es sich so anfühlen kann, als würde man diese schon immer kennen. Früher war alles super nice, aber die Zukunft wird ebenfalls viel bieten.

Danke. An alle Creator, an alle Leser. Einfach danke.~

Spread the love
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *